Geschäftsbedingungen

1. Auslegung
In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen bezeichnen „Vertrauliche Informationen“, sofern im Kontext nicht anders definiert, alle Informationen in jedweder Formen, die Sie oder wir als vertraulich ansehen und die Sie an uns oder wir an Sie im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen übertragen.
„Rechte am geistigen Eigentum“ bezeichnen alle Rechte in Bezug auf Patente, Urheberrechte, Datenbankrechte, eingetragene Designs, Designrechte, Gebrauchsmuster, Handelszeichen, Markennamen, Dienstleistermarken, Handelsnamen, Geschäftsbezeichnungen, Wissen oder vertrauliche Informationen sowie alle anderen Rechte in Bezug auf anderes industrielles oder geistiges Eigentum, unabhängig von einer Registrierung, und einschließlich aller Rechte, die für solche Rechte relevant sind.
„Auftrag“ bezeichnet eine Beauftragung durch Sie zur Ausführung der Dienstleistung.
„Originale“ bezeichnen die Dokumente, Dateien, Materialien und andere von Ihnen bereitgestellte Unterlagen zur Ausführung der Dienstleistung.
„Dienstleistung“ bezeichnet alle von uns für Sie ausgeführten Sprachendienstleistungen.
„Allgemeine Geschäftsbedingungen“ bezeichnen diese nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen.
„Arbeiten“ bezeichnet alle von uns an Sie gelieferte und nach Ihren Anforderungen auf Grundlage der Originale übersetzten und erstellten Dokumente, Dateien, Materialien und Arbeitsergebnisse.
„Wir, uns, unser“ bezeichnet Wunderbar Life Pty. Ltd. mit eingetragenem Firmensitz in Suite 205, 11 Kloof Road, Sea Point, Kapstadt, 8005, Südafrika, handelnd als Wonder Words.
„Sie, Ihr/Ihre“ bezeichnet das Unternehmen, die Firma, die Gesellschaft oder Person, an die wir unsere Dienstleistung und/oder die Arbeiten liefern.
In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten folgende Bestimmungen, sofern im Kontext nicht anders festgelegt:
1.1. Die Überschriften der Klauseln dienen nur der Übersichtlichkeit und haben keinerlei Auswirkung auf die Inhalte oder die Auslegung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2. Alle Erwähnungen von „Dokumenten“, „Aufzeichnungen“, „Büchern“ und „Daten“ schließen ein Informationen aus Computerprogrammen und Festplatten und Aufzeichnungen oder anderen maschinenlesbaren Formaten oder Aufzeichnungen, die in nicht lesbarer Form aufbewahrt, aber in lesbarer Form produzierbar sind.
1.3. Der Begriff „einschließlich“ ist als „einschließlich ohne Einschränkung“ zu verstehen, und der Begriff „schließt ein“ ist als „schließt ohne Einschränkung ein“ zu verstehen.
1.4. Technische Begrifflichkeiten werden in Übereinstimmung mit der allgemein üblichen Verwendung in der Computerbranche in Deutschland verwendet.
1.5. Bei Streitigkeiten zu einem Teil dieses Vertrags haben die Dokumente, die die Vertragsbeziehung zwischen den Vertragsparteien festlegen, folgende Priorität:
1.5.1 Dienstleistungsvertrag (falls vorhanden) zwischen den Parteien.
1.5.2 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Allgemeines
2.1. Angebote sind für uns nicht bindend und ein Vertrag („Vertrag“) kommt erst zustande, wenn wir eine schriftliche Bestätigung Ihres Auftrags senden oder (falls früher), wenn wir die Arbeitsergebnisse an Sie liefern.
2.2. Der Vertrag unterliegt diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alle im Auftrag genannten oder referenzierten Bedingungen oder anderweitig von Ihnen aufgeführte Bedingungen haben keine Auswirkung. Alle Abweichungen vom Vertrag müssen schriftlich von uns bestätigt werden.
2.3. Unsere schriftlichen Angebote gelten für 14 Tage ab dem Datum des Angebots, ein Auftrag kann zu diesen Bedingungen innerhalb dieser Zeitspanne erteilt werden.
2.4. Angebote werden anhand Ihrer Beschreibung des Ausgangsmaterials, anhand des Verwendungszwecks der Arbeitsergebnisse und anderen Anweisungen erstellt. Solche Angebote können jederzeit geändert werden, wenn wir der Meinung sind, dass die Beschreibung des Ausgangsmaterials unzureichend oder falsch ist.
2.5. Die auf unserer Website und in anderen veröffentlichten Materialien enthaltenen Informationen dienen nur der allgemeinen Beschreibung und sind nicht Vertragsbestandteil.
2.6. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle an Sie gelieferten Dienstleistungen, sofern dies von den Parteien schriftlich nicht anders vereinbart wurde.

3. Preis und Bezahlung
3.1. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise in Euro, ohne Mehrwertsteuer und andere Steuern oder Zollgebühren. Wir stellen Ihnen alle Steuern und Gebühren in Rechnung, die wir nach dem Gesetz einziehen müssen. Sie sind dazu verpflichtet, alle Gebühren oder Zinsen solcher Steuern zu zahlen, die wir infolge einer verspäteten Zahlung solcher Steuern durch Sie zahlen müssen.
3.2. Der Preis schließt die Übersendung an die in unserem Angebot oder in der Auftragsbestätigung genannten Adresse ein.
3.3. Die Bezahlung muss innerhalb von 14 Tagen ab dem Rechnungsdatum erfolgen. Alle Zahlungen sind ohne Abzüge oder Ausgleiche vorzunehmen.
3.4. Wird eine Rechnung nicht gemäß der oben genannten Bedingungen oder anderer im Vertrag genannten Bedingungen bezahlt, haben wir das Recht, alle weiteren Arbeiten für den gleichen Auftrag und alle weiteren von Ihnen erteilten Aufträge auszusetzen. Andere Rechte unsererseits werden davon nicht berührt.
3.5. Wir behalten uns das Recht vor, für ausstehende Rechnungen Zinsen zu berechnen. Solche Zinsen werden für den ausstehenden Betrag täglich zu 4 Prozent über dem Eckzins der Deutschen Bundesbank berechnet.

4. Lieferung
4.1. Die Liefertermine für die Übersetzungen oder die Daten für die Ausführung der Dienstleistungen sind geschätzte Daten und, sofern nicht ausschließlich anderweitig von uns bestätigt, ist Zeit für die Lieferung oder Ausführung nicht von höchster Bedeutung und Verzögerungen geben Ihnen nicht das Recht, eine Lieferung oder Ausführung abzulehnen oder den Vertrag zu kündigen.
4.2. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Konsequenzen, die sich aus einer späteren Lieferung oder Ausführung oder nicht erfolgten Lieferung oder Ausführung ergeben, wenn die Verspätung geringfügig ist oder wenn die Verspätung oder Unterlassung eine Folge einer verspäteten Lieferung oder Ausführung oder unterlassenen Lieferung oder Ausführung von Lieferanten oder Zulieferern, eines Mangels an Arbeitskräften, von höherer Gewalt, Brand, Naturkatastrophen, Streik, feindlichen Angriffen, gesetzlichen Vorschriften oder Eingriffen (mit oder ohne rechtlicher Legitimation) oder anderen Ursachen, die außerhalb unserer Kontrolle oder unerwartet oder außergewöhnlich sind, ist.
4.3. Die Versendung oder Lieferung an einen Sendedienst (u. a. Post, E-Mail) zur Auslieferung an Sie stellt im Sinne des Vertrags die Lieferung an Sie dar. Die Risiken in Bezug auf die Übersetzungen gehen mit der Lieferung an Sie über.

5. Unsere Verantwortung und Verpflichtung
5.1. Die Dienstleistung wird gemäß den branchenüblichen Standards mit angemessener Kompetenz und Sorgfalt ausgeführt.
5.2. Bei der Auswahl von Übersetzern und anderen an der Erstellung der Übersetzungen und Ausführung der Dienstleistungen Beteiligten lassen wir angemessene Kompetenz und Sorgfalt walten.
5.3. Es sind keinerlei ausdrückliche oder implizierte Bedingungen, Konditionen oder Garantien zur Qualität, Korrektheit oder Eignung der erbrachten Dienstleistungen und Arbeitsergebnisse gegeben, wenn nicht ausdrücklich in diesem Vertrag erklärt.
5.4. Wir übernehmen Ihnen gegenüber keinerlei Haftung für Fehlinterpretationen oder Missverständnisse Ihrerseits von durch uns oder in unserem Namen vor Vertragsabschluss unverschuldet oder irrtümlich gemachten Aussagen, egal ob schriftlich oder mündlich getätigt. Sie sind nicht dazu berechtigt den Vertrag aufgrund solcher Fehlinterpretationen zu widerrufen.
5.5. Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass die erbrachten Leistungen Ihre spezifischen Anforderungen erfüllen und sofern nicht anderweitig vereinbart, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass die Nutzung der an Sie gelieferten Arbeiten lückenlos oder fehlerfrei sein wird. Wir übernehmen des Weiteren keine Garantie oder Verantwortung für die Genauigkeit, Fehlerfreiheit, Zuverlässigkeit oder Sonstigem hinsichtlich der Nutzung der Arbeiten.
5.6. Sie erkennen an, dass die Originale und von uns bearbeiteten Dateien, die von Ihnen und an Sie über das Internet versandt werden, auch bei einer verschlüsselten Übersendung einem Restrisiko hinsichtlich der Datensicherheit unterliegen und dass wir keinerlei Haftung für den Verlust, die Verfälschung oder das Abfangen der Originale oder Übersetzungen übernehmen.
5.7. Abgesehen von Todesfall oder Verletzungen von Personen in Folge unserer Fahrlässigkeit und vorbehaltlich Klausel 5.8. ist unsere Haftung für die Bereitstellung der Dienstleistungen und/oder Übersetzungen wie folgt begrenzt:
5.7.1 Wir übernehmen keinerlei Haftung für den Verlust von Gewinnen, Geschäften, Verträgen, Einkommen, Schädigung Ihres Rufes oder geschäftlichen Ansehens, erwarteten Einsparungen und allen anderen indirekten oder Folgeverlusten oder -schäden.
5.7.2 Unsere vertragliche Haftung Ihnen gegenüber hinsichtlich der Dienstleistungen und Arbeiten ist begrenzt auf den von Ihnen an uns zu zahlenden vertraglich vereinbarten Preis, auf den sich solche Haftungsansprüche beziehen.
5.8. Sie müssen innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung der Arbeiten über alle Schadensforderungen im Detail informieren, die sich aus den Dienstleistungen und/oder Übersetzungen („Schadensforderung“) ergeben. Uns obliegt keine Haftung Ihnen gegenüber, wenn eine Schadensforderung von Ihnen innerhalb einer angemessenen Zeit nach der Lieferung der Arbeitsergebnisse unterbleibt.

6. Ihre Verantwortung und Verpflichtung
6.1. Sie garantieren, erklären und versprechen, dass die von Ihnen bereitgestellten Materialien keinerlei obszöne, blasphemische oder verleumderischen Inhalte enthalten und die geistigen Eigentumsrechte von Dritten nicht (direkt oder indirekt) verletzen.
6.2. Sofern nicht anders mit uns vereinbart, dürfen Sie (und im Sinne dieses Vertrags alle mit Ihnen verbundenen Unternehmen) für ein Jahr nach Vertragsende weder direkt noch indirekt für Ihre eigenen Zwecke oder eine andere Person, Firma oder ein anderes Unternehmen keine Übersetzer oder andere Mitarbeiter von uns abwerben, anstellen oder versuchen abzuwerben, die die im Vertrag beschriebenen Dienstleistungen und/oder die Arbeiten für Sie in unserem Namen ausgeführt haben („Mitarbeiter“). Bei einer Verletzung dieser Klausel erklären Sie sich damit einverstanden, uns einen Betrag in derjenigen Höhe zu zahlen, die wir diesem Mitarbeiter in dem Jahr bis zum Datum gezahlt haben, an dem er von Ihnen angestellt oder an dem Sie seine Leistungen als Mitarbeiter in Anspruch genommen haben.
6.3. Sie erklären sich damit einverstanden, uns von Schadenersatzleistungen für alle Verluste, Schäden, Verletzungen, Kosten und Spesen jedweder Natur freizustellen (für die Zwecke dieser Klausel umfasst dies unsere Mitarbeiter, Vertreter und Zulieferer) und weiterhin schadlos zu halten, soweit diese durch oder im Zusammenhang mit Folgendem entstanden sind:
6.3.1 Die Verwendung oder der Besitz von Originalen oder Materialien durch uns, die Sie uns in Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistungen übermittelt haben, einschließlich der Verletzung von jeglichen geistigen Eigentumsrechten einer Drittpartei an solchen Originalen oder Materialien.
6.3.2 Die Verarbeitung jeglicher Daten durch uns für die Erbringung unserer Dienstleistungen wie in Klausel 9 erwartet.
6.3.3 Alle Verletzungen der von Ihnen in Klausel 6 gewährten Garantie.
6.3.4 Alle anderen Verletzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Sie.

7. Geistiges Eigentum
7.1. Alle geistigen Eigentumsrechte (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht) an den Originalen und Übersetzungen obliegen Ihnen (oder Ihren Lizenznehmern). Vorsorglich wird angemerkt, dass Sie uns (und unseren Lieferanten) hiermit jedoch eine Lizenz gewähren, die Originale und Übersetzungen für die Dauer des Vertrags und zum Zwecke der Erbringung der Dienstleistung an Sie zu speichern und zu verwenden.

8. Vertraulichkeit
8.1. Vorbehaltlich Klausel 8.3 und (von unserer Seite) abgesehen von der Notwendigkeit zur Erbringung der Dienstleistungen durch uns ist keine der Vertragsparteien dazu berechtigt, die vertraulichen Informationen der anderen Partei anderweiting zu nutzen.
8.2. Vorbehaltlich Klausel 8.3 ist keine der Vertragsparteien dazu berechtigt, die vertraulichen Informationen der anderen Partei an eine andere Person weiterzugeben.
8.3. Die Vertragsparteien dürfen die vertraulichen Informationen der anderen Partei in folgenden Fällen weitergeben:
8.3.1 Wenn dies gesetzlich oder behördlich vorgeschrieben wird, vorausgesetzt, dass die Partei, die zur Weitergabe der vertraulichen Informationen aufgefordert wird, in praktischem und machbarem Umfang:
8.3.1.1. den Eigentümer über eine solche Aufforderung unverzüglich informiert; und
8.3.1.2. kooperiert mit dem Eigentümer auf eine Weise, in einem Umfang und einem Zeitrahmen, sodass der Eigentümer die Gültigkeit einer solchen Aufforderung prüfen kann.
8.3.2 An das Personal, das Personal der Zulieferer oder andere Personen, deren Pflicht eine solche Informationsweitergabe in angemessenem Rahmen erfordert, vorausgesetzt, dass die Partei, die solche Informationen weitergibt, sicherstellt, dass alle Personen, an die solche Informationen weitergegeben werden:
8.3.2.1. über die Pflichten zur Einhaltung der Vertraulichkeit aus diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert werden; und
8.3.2.2. diesen Verpflichtungen nachkommen, als wären sie daran gebunden.
8.4. Die hier in Klausel 8 beschriebene Verpflichtung zur Einhaltung der Vertraulichkeit bleibt auch nach der wie auch immer verursachten Beendigung des Vertrags weiterhin bestehen.

9. Datenschutz
9.1. Die Vertragsparteien stellen sicher, dass sie bei der Ausführung der in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Verpflichtungen stets die relevanten Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einhalten.
9.2. Wir bestätigen, dass wir jegliche Daten nur auf Ihre Anweisung hin bearbeiten, wenn dies im Zuge der Erbringung der Dienstleistungen erforderlich ist.

10. Vertragsende
10.1. Wenn Sie den Vertrag nachträglich kündigen, im Umfang einschränken oder zum Scheitern bringen (durch eine Unterlassung Ihrerseits oder einer der Parteien, auf die Sie sich verlassen), ist weiterhin der gesamte vertraglich vereinbarte Betrag zahlbar, sofern nicht anders im Voraus festgelegt. Alle für uns bereitgestellte Originale und von uns gemäß dem Vertrag fertiggestellten Dienstleistungen werden Ihnen nach der Kündigung des Vertrags ausgehändigt.
10.2. Wir haben das Recht, den Vertrag durch schriftliche Kündigung an Sie zu beenden, wenn:
10.2.1 Sie den Vertrag erheblich verletzen und, im Falle einer möglichen Nachbesserung einer solchen Verletzung, Sie diese Verletzung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt einer schriftlichen Kündigung mit Angaben zur Vertragsverletzung und einer Aufforderung zur Nachbesserung nicht nachkommen,
10.2.2 Sie einen freiwilligen Vergleich mit Ihren Gläubigern eingehen oder (als Einzelperson oder Firma) zahlungsunfähig werden oder (als Unternehmen) Sie einem Konkursbeschluss unterliegen oder in Liquidation gehen oder ein Hypothekengläubiger den Besitz übernimmt oder ein Empfänger für Ihr Eigentum oder Kapital bestimmt wird oder wenn Sie Ihr Geschäft auflösen oder es drohen aufzulösen oder ein ähnliches oder analoges Ereignis in einer Rechtsprechung eintritt.
10.3. Alle Vertragskündigungen beeinträchtigen weder Rechte noch Rechtsmittel, die einer Vertragspartei zustehen.

11. Beilegung von Streitigkeiten
11.1. Im Falle von Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien bezüglich einer Übersetzung oder anderen ähnlichen von uns bereitgestellten Dienstleistungen wird ein solcher Streitfall auf Forderung einer Vertragspartei an eine von den Vertragsparteien im Einvernehmen ausgewählte Person übertragen.
11.2. Eine solche Person wird als Sachverständiger und nicht als Schlichter ernannt und eine Entscheidung dieser Person ist endgültig und bindend.
11.3. Die Kosten für einen solchen Sachverständigen werden von den Vertragsparteien zu gleichen Anteilen getragen, sofern ein solcher Sachverständiger dies nicht anderweitig fordert.

12. Verschiedenes
12.1. Die Vertragsparteien haften der anderen Partei gegenüber nicht für eine Verzögerung bei der Ausführung oder Nichtausführung ihrer vertraglichen Pflichten im Zusammenhang mit einer Klausel, wenn diese außerhalb ihrer Kontrolle liegen, dazu zählen höhere Gewalt, Gesetze, Krieg, Brand, Flut, Explosion oder Aufstände.
12.2. Wir können Personen, Firmen oder Unternehmen als Lieferanten für die Ausführung einiger oder aller unserer Pflichten anstellen und wir können einige oder alle unsere vertraglichen Rechte und Pflichten abtreten.
12.3. Alle Kündigungen oder andere Kommunikation in einem solchen Umstand müssen schriftlich erfolgen und können per Brief oder E-Mail geliefert oder gesendet werden. Alle Kündigungen oder Dokumente gelten als zugestellt: bei Lieferung, zum Zeitpunkt der Lieferung; bei Postversand, 48 Stunden nach dem Versand; bei E-Mail-Übersendung, zum Zeitpunkt des Sendens.
12.4. Eine Verzichterklärung von uns hinsichtlich eines Vertragsbruchs von Ihnen ist keine Verzichterklärung für nachfolgende Verletzungen der gleichen oder anderer Vertragsbestimmungen.
12.5. Falls eine der Bestimmungen in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder nicht umsetzbar ist oder wird, wird sie vom Rest der allgemeinen Geschäftsbedingungen abgetrennt, sodass sie keine Wirkung mehr hat und ungültig oder nicht umsetzbar ist. Keine weiteren Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dadurch  ungültig.
12.6. Eine nicht als Vertragspartei genannte Person hat kein Recht zur Durchsetzung von Bestimmungen in diesem Vertrag.
12.7. Der Vertrag (und jedes Verfahren, das eine Partei berechtigt, der anderen Partei als dritte Partei beizutreten) unterliegt in jeder Hinsicht dem südafrikanischen Recht und die Vertragsparteien unterwerfen sich hiermit der ausschließlichen Rechtsprechung von Südafrika.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2016 überarbeitet.